05.-06. April 2019, Emscherdamm, Oberhausen

Headliner und Festivalgründer

Erstellt von: Tim · 09.10.2018

Gleich mit Beginn des Vorverkaufs stellen wir die ersten fünf Bands vor, die den Rahmen für das Mead & Greed Festival 2019 tragen werden! Wir freuen uns, sie euch präsentieren zu dürfen!

Erste Band und Mitbegründer des Mead & Greed Festivals sind Baumbart, eine „Fantasy Folk“-Band aus Oberhausen. Musikalisch zwar im Folk Metal verwurzelt, spielen sie jedoch ausschließlich akustisch ohne elektrische Gitarren und ein Cajon ersetzt das Schlagzeug. Inhaltlich spielen ihre Lieder in der riesigen, selbst erdachten Fantasywelt Ellínor, in der verschiedenste Völker von Menschen, Zwergen und Drachen ihre Abenteuer erleben. Wer Lust hat, sich in eine fremde Welt entführen zu lassen und neugierig ist, wie Folk Metal mit Flöte und Maultrommel rein akustisch klingt, der kann sich auf Baumbart freuen.

Unseren ersten Headliner machen Black Messiah! Seit 1992 ziehen die Pagan Metal Urgesteine das Publikum in ihren Bann: Das Sechstett weiß es, Keyboard und Geigensoli gekonnt mit brachialen Gitarrenriffs zu verbinden und mit mal dreckigem, mal lieblichem Gesang und obligatorischen Shouts und Growls verschiedenste Geschichten zu erzählen. Neben vielerlei ernsten Stücken bleiben sie dennoch für die Live-Klassiker ‚Wildsau‘, ‚Sauflied‘ und ihrer eigenen Interpretation vom ‚Söldnerschwein‘ bei allen Fans in bleibender Erinnerung. Nun wollen sie uns beweisen, wie ihre Pagan-Hymnen den Emscherdamm erbeben lassen können und geben sich erstmalig beim Mead & Greed Festival 2019 die Ehre!

Den nächsten Headliner stellt Haggefugg aus Köln dar!  Seit Januar 2015  stehen sie auf der Bühne und spielen „Prost-Mittelalter-Party-Rock“. Eine schelmisch zu verstehende Hommage der sechs Musiker an den klassischen Mittelalter-Rock. „Post-Rock“ gibt es schließlich schon und die Party steckt in der Musik! Mit Dudelsäcken, Schalmeien und Rockbesetzung, kann es dabei schon mal richtig krachen, während alt hergebrachte Melodien geschickt verpackt oder aktuelle Thematiken pointiert wiedergegeben werden. Schon im ersten Jahr, eroberte die lebenslustige Spielmannstruppe Bühnen im ganzen Land und trat im Vorprogramm von etablierten Acts wie Russkaja oder In Extremo auf. Seit November 2016 ist das erste Studioalbum ‚Metgefühl‘ der Gruppe erhältlich. Keine Kehle bleibt trocken und kein Tanzbein ungeschwungen!

Die Schweriner Mittelalterrocker von Ragnaröek schmieden mit unbändiger Kraft Rag’n-Roll. Der prägnante Klang der Sackpfeife und die rauen Schlachtgesänge des Fährmanns bauen auf stampfende Rhythmen und harte Stromgitarrenriffs. Mit einer Kombination von von Mittelalterelementen und kernigem Rock oder auch Musik der neuen deutschen Härte steht unser dritter Headliner seit 2005 auf der Bühne und wissen stets, ihr Publikum zu begeistern – Dies werden sie beim Mead & Greed Festival 2019 unter Beweis stellen!

Zu guter Letzt stehen die Mead & Greed Ideengeber Tales of Ratatösk auf der Bühne und präsentieren Folk Metal der Extraklasse! Eine durch Gitarren, Bass und Schlagzeug präzise eingehämmerte Death-Metal Grundlage wird mit folkloristischen Dudelsack- und filigranen Geigenmelodien verfeinert und fast schon wieder lieblich gemacht – nur um im nächsten Augenblick durch Shouts, Growls oder heroischem Gesang mitten aufs Schlachtfeld geholt zu werden! Mythen und Legenden über Nordmänner und ihre Götter sowie Erlebnisse eines besonderen Eichhörnchens laden ein, das Methorn anzusetzen und das Tanzbein zu schwingen.